Kultur-Sponsoring, die beste Imagewerbung

sQRibe ist eine Investition für die Zukunft, kostet aber heute Geld – Geld, das bei vielen Städten knapp ist. Was die Kommunen aber reichlich haben, ist die Möglichkeit, im öffentlichen Raum Werbeflächen für Sponsoren  und deren Imagewerbung bereitzustellen. sQRibe trägt dieser Konstellation Rechnung, indem das Konzept konsequent die Finanzierung durch Werbung eindenkt. 

Sponsorenwerbung ist möglich auf den Tafeln mit dem QR-Code, die vom Nutzer abgescannt werden. Ergänzend gibt es die Möglichkeit, im Vor- und  Abspann der Filmclips auf die "freundliche Unterstützung" durch Sponsor XY hinzuweisen.

Imagewerbung durch Kultursponsoring hat, wie eine Studie der Ludwig-Maximillian Universität München gezeigt hat, einen sehr hohen Wirkungsgrad.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kultursponsoring-studie-belegt-aufmerksamkeit-fuer-imagewerbung-122213.html

sQRibe stimmt jeweils mit der Stadt ab, welche Sponsoren angesprochen werden. Jede Stadt hat selbstverständlich, die Möglichkeit, die Filmtrailer für Eigenwerbung  zu nutzen -  etwa in dem für den Besuch eines Museums oder einer Ausstellung, für internationale Festwochen, das große Stadtfest oder einen Weihnachtsmarkt geworben wird. Die spezielle Software ermöglicht es, dass Werbung zu- und abgeschaltet werden kann - je nach Bedarf des Sponsors.

© 2016 sQRibe, München